ÜBER MOSAIK

Das Ziel von Mosaik ist, Geflüchteten und Migranten etwas verlässliches anzubieten, womit sie in einer ansonsten belastenden und offensichtlich schicksalhaften Erfahrung von Warten, Zermürbung uns Enttäuschung Bedeutung in ihrem Leben erfahren können. Indem sie eine neue Sprache oder Fertigkeit erlernen, Kunstwerke schaffen oder sich an kreativen Projekten beteiligen, Unterstützung im Asylprozess bei unseren Rechtsberatern suchen oder einfach nur an einem Ort sind, der sicher und voller Hilfe ist, können Geflüchtete und Migranten eine Gefühl der Normalität, der Selbständigkeit und oftmals Freude erleben. Selbst unter solch schlechten Bedingungen, wie sie für Migranten (und in anderer Weise für die Ortsansässigen) auf Lesbos vorherrschen, hat die “Flüchtlingskrise Menschen aus der ganzen Welt auf dieser entfernten Insel zusammengebracht und ihr soziales und kulturelles Gefüge radikal verändert. Es ist unser Ziel, Orte zu schaffen, an denen diese Unterschiede hochgehalten werden können und Bindungen der Solidarität entstehen, die Nationalitäten, Sprachen, Religionen und Alter hinter sich lassen.

Das ‚Support Center’ ist offen für Geflüchtete und Migranten, die in Camps, Privatwohnungen oder NGO-Unterkünften auf Lesbos leben; es unterstützt aber auch Personen, deren Asylverfahren abgeschlossen ist und die sich dafür entschieden haben, auf Lesbos zu bleiben sowie Menschen, die schon immer auf Lesbos leben. Alle Arbeits- und Lerngruppen haben eine Mischung aus Migranten aller Nationen und Ortsansässigen um einer Segregation unter den Migranten vorzubeugen und den Austausch zwischen der lokalen Bevölkerung und den Migranten und damit die Integration zu fördern.

Mosaik beschäftigt sowohl Ortsansässige als auch Menschen aus migrantischen Gruppen als Übersetzer, Rechtsberater, Sprachlehrer etc. Ein Versuch, Netzwerke zu schaffen, durch die Geflüchtete der örtlichen Gemeinschaft etwas zurückgeben und nicht nur das Gefühl haben, passive und abhängige Empfänger der Hilfe anderer zu sein, findet sich in Arabisch- und Farsi-Kursen und vielen Musik- und Tanz-Workshops, die von Geflüchteten geleitet werden. Der „upcycling workshop”, in dem weggeworfene Rettungswesten z.B. zu Rucksäcken verarbeiteten werden, die in Europa vertrieben werden, bietet Geflüchteten die Möglichkeit, selbst zu ihrem Lebensunterhalt beizutragen.

Aufgrund der Erfahrung, die wir in der Arbeit mit Geflüchteten und Migranten auf Lesbos gewonnen haben, können wir dabei helfen, sie mit lokalen Organisationen in Verbindung zu bringen, die ihre Integration erleichtern und ihnen weiter bei ihrer Anstrengung helfen, das Gefühl von Selbständigkeit und eigener Kraft wiederzuerlangen, das ein Geburtsrecht aller Menschen ist.
 

LESVOS SOLIDARITY

Email: info@lesvossolidarity.org
Tel: (+30) 2251 062 000
Website: www.lesvossolidarity.org

BORDERLINE-EUROPE

Email: protistassi@borderline-europe.de
Tel: (+30) 2251 062 000
Website: www.borderline-europe.de

SPENDENKONTO

EMPFÄNGER: borderline-europe e.V.
IBAN: DE 54 4306 0967 4005 7941 02
BIC: GENODEM1GLS

© Lesvos Mosaik | Webdesign XowoX Digital

NEWSLETTER